Park Ebersdorf

 Fahrgastschifffahrt Saalburg GmbH

 

Der Bleilochstausee: der größte Stausee Deutschlands,

auch das „Thüringer Meer“ genannt

Der Bleilochstausee bildet mit einer Länge von 28 km und einem Wasservolumen von 215 Mio. m³ den größten Stausee in ganz Deutschland.

Ausschlaggebend für den Talsperrenbau waren damals der Schutz vor Hochwasserkatastrophen und natürlich auch energiewirtschaftliche Interessen.

Zwei Maschinensätze mit je 2 Francis-Turbinen, einen Generator und einer Pumpe haben insgesamt eine Leistung von 80000 KW. Schluckfähigkeit je Turbine 45 m³ pro Sekunde. Zur Hochwasserentlastung dienen eine Hochwasserrinne, in der pro Sekunde 500 m³ Wasser abgeführt werden können, und die zwei Umlaufstollen auf der Höhe der Flusssohle, die 150 m³ pro Sekunde abgeben können. Die Stolleneinläufe werden durch je einen 25 Tonnen schweren Flachschieber verschlossen. Gemeinsam mit den Turbinenrohren können so pro Sekunde 717 m³ Wasser abgeführt werden.

Die Länge der Mauer beträgt 208, die Höhe 65 m und die Breite 47m an der Sohle.

Wie kaum eine andere Mittelgebirgslandschaft veränderte das obere Saaletal durch den Bau der Talsperre seinen ursprünglichen Charakter. Ein ganz neues Landschaftsbild entstand. Saalburg liegt nun direkt am „Thüringer Meer“.

in Thüringen

  • Schieferbergbau Lehesten (technisches Denkmal) - 12 km
  • Leutenberg: Idyllischer Ort mit Friedensburg  - 17 km
  • Bleilochstausee, Schiffsfahrten - 20 km
  • Schloß Burgk: Museum (Silbermannorgel) - 22 km
  • Ziegenrück: Wasserkraftmuseum, beliebter Ausflugsort - 25 km
  • Saalfeld: Feengrotten, Thüringer Heimatmuseum, Kulmberghaus - 34 km
  • Burg Ranis: Museum - 36 km
  • Hohenwartestausee, Schiffsfahrten - 37 km
  • Rudolstadt: Schloss Heidecksburg, Thüringer Bauernhäuser- 43 km
  • Paulinzella: Klosterruine - 44 km
  • Sonneberg: Spielzeugmuseum - 50 km
  • Lauscha: Museum für Glaskunst (Vorführwerkstätten) - 52 km
  • Oberweißbach: Bergbahn - 52 km
  • Großkochberg: Schloss (Goethegedenkstätte) - 57 km

 

in Franken